Das Netzwerk für Pferdefreunde



Sie sind nicht eingeloggt.

Login



horsefanbase

Noch keinen Zugang? Registriere Dich jetzt kostenlos und nutze die vielen Vorteile.
Montag, 05 August 2013 11:39

Millionenbrandschaden beim Gestüt Bachl im bayrischen Postmünster!

geschrieben von  Redaktion
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
ähnliche Brandsituation ähnliche Brandsituation Fotolia

In der Nacht zum Sonntag, den 04. August 2013 brannte in Postmünster das bekannte Gestüt der Familie Bachl ab.

Über die Jahre hinweg schaffte es die Familie Bachl Ihren Rottaler Bauernhof in ein Gestüt der Pferdezucht zu wandeln. Eine EU-Besamungsstation, 15 Deckhengste, Zuchtstuten, eine Aufzuchtstation, die Ausbildung der Pferde und deren Vorstellung auf den Turnieren, bis hin zum Verkauf von Zuchtstuten und Turnierpferden. Das Gestüt Bachl in Postmünster galt als eines der renommiertesten Pferdezuchtstationen in Bayern. Viele Pferde aus diesem Gestüt waren letztes Jahr im Süddeutschen Championat vertreten, im Bundeschampionat unterwegs, wurden bei der Weltmeisterschaft geritten und waren bei den Olympischen Spielen in London dabei.
Die Rede ist von etwa 30 verbrannten und fünf geretteten Pferden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. fünf Millionen EUR, wobei 3,5 Mlionen EUR für die verbrannten Pferde angesetzt wurde. Ein Blitzschlag könnte der Auslöser für die Katastrophe gewesen sein. Die Polizei hat heute (05. August 2013) die Ermittlungen aufgenommen.
Auch Pferde von Klaus Hipp stehen hier. Weitere Informationen unter diesem Link. Detailinformationen erhaltet Ihr auch hier oder auf diesem Link.

Letzte Änderung am Donnerstag, 08 August 2013 11:28
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Nächste Events

Keine Termine