Das Netzwerk für Pferdefreunde



Sie sind nicht eingeloggt.

Login



horsefanbase

Noch keinen Zugang? Registriere Dich jetzt kostenlos und nutze die vielen Vorteile.
Donnerstag, 16 Mai 2013 17:47

Zucht mal "eben so" Teil 2

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Lady Maysonah im Alter von 11 Jahren Lady Maysonah im Alter von 11 Jahren Christa Kirschbaum

Mein allererstes eigenes Pferd war die Stute "Lady Maysonah", eine braune Halbbluttraberin. Geboren am 23. 4. 1970 in Frankreich, Vater Waywise XX (von Scotland XX) aus der Lamirna (von Lancia).

Lady - so ihr Rufname - kam im Alter von 5 Jahren zu mir.  Auf Umwegen, die sicherlich nicht sehr schön für sie waren. Sie kannte nur eines: RENNEN. Das tat sie auf der Rennbahn wohl nicht schnell genug, so wurde sie ausgemustert.

Es dauerte über ein Jahr bis aus Lady ein absolut zuverlässiges, vielseitiges, leistungsbereites Pferd wurde. 

Weite Geländeritte und Fuchsjagden waren unsere Lieblingsbeschäftigung. Aber sehr stolz war ich auch, als ich mit ihr mein bronzenes Reiterabzeichen mit GUT absolvierte. Auch einige Platzierungen bei A-Dressurprüfungen konnten wir verzeichnen. Doch der Springparcour war nicht ihr Ding. Im Gelände jedoch nahm sie jedes Hindernis ohne Zögern mit Bravour.

Kein Wunder, dass in mir der Wunsch keimte, ein Fohlen von ihr zu züchten. Die Voraussetzungen waren auf meinem kleinen Bauernhof im pfälzischen Kleinniedesheim gegeben. Eine 4 x 4 m große Fohlenbox stand für sie bereit.

Die Wahl des Hengstes fiel auf den in Oldenburg gezogenen FÜRST AGRAM aus dem Jahrhunderthengst FURIOSO II. Fürst Agram war im Jahr 1980 für das Landgestüt Zweibrücken in der Deckstation Hofgut Petersau aufgestellt. 

 

Frst Agram

 

FÜRST AGRAM von FURIOSO II

 

Fürst Agram's Abstammung ergänzte sich hervorragend zu der von Lady. Die letzte Bedeckung erfolgte am 7. April 1980 und das Abenteuer begann. Die Tragzeit bei Pferden beträgt 330 - 410 Tage. Lady machte es sehr spannend und "kostete" die volle Tragzeit aus. Über eineWoche schlief ich im Stall. Harztröpfchen hatten sich am Euter gebildet. Normalerweise erfolgt die Geburt dann recht bald.

  

Die Tierärztin riet mir, die Stute in die Tierklinik zu bringen. Die Tragezeit war zu lang und das Fohlen wohl sehr groß. Da es ihr erstes Fohlen war würde die Geburt wohl sehr schwer werden. Ich befolgte zum Glück ihren Rat und wir brachten Lady in die Klinik.

 

Feeling4321 Kopie

 

Es war eine sehr schwere Geburt und ein wahrhaft "riesiger" 

kleiner Hengst erblickte am 31.3.1981 das Licht der Welt. Grau wie ein Eselchen, überlange Beine, dreifach "gestiefelt". Lady stolze Mutter!

 

Feeling22340 Kopie

 

Im Alter von 6 Monaten erhielt FEELING seinen Zweibrücker Brand

 

 Feeling

 

FEELING neugierig wie alle (Pferde-)kinder

 

Es war Glück pur das kleine graue "Eselchen" zum schönen schwarzen Schwan reifen zu sehen. Die liebevolle Aufopferung der Mutter und die Erziehung durch sie. Ich möchte diese herrliche Zeit nicht missen. Sein Spielkamerad wurde der kleine Araberhengst GHADIRox von Gharib ox. Die beiden jungen Pferde konnten ihre Kindheit ausleben und gedeihen.

 

Feeling18336 Kopie

 

FEELING und GHADIR ox beim Spielen

 

Aber auch die schönste Zeit vergeht und ich musste mich von dem kleinen Hengst trennen. Zweijährig verkaufte ich ihn an liebevolle Besitzer. Leider war die Trauer riesig, als er nur 4-jährig an Krebst verstarb.

Letzte Änderung am Montag, 15 Juli 2013 12:37
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Nächste Events

Keine Termine